ich
liebe
ihn

sein lächeln

seine jugend
seine kraft

liebe
ich
ihn

oder

sein lächeln
seine jugend
seine kraft

Advertisements

Plötzlich und unerwartet lese ich eine Annonce der Moskauer Deutschen Zeitung: Zeitungmachen in Moskau – jetzt bewerben! Redakteur gesucht. Sofort geht der russische Teil meiner Seele auf Hochtouren, malt sich aus, wie es wäre, nach über zwanzig Jaren mal wieder nach Moskau zu kommen und dort zu leben und zu arbeiten. (mehr …)

Es scheint, wir ziehen nicht mehr am selben Strang, du und ich und Ima. Du willst deine Freiheit, dürstest danach, hinaus ins Leben zu gehen, zu tun und zu machen. was du willst, zu lieben, wen du willst, zu leben, mit wem du willst und wo du willst. Und wir stehen dir nur im Wege herum, wie zwei alte Tore, die einfach nicht aufgehen wollen, die man aufsprengen muss, um in die Freiheit zu kommen. Zwei, die dich festhalten, aufhalten, einsperren, die dich mit ihren lähmenden Impulsen fesseln, mit ihrer Liebe erdrücken. Was wir auch tun, wir machen es falsch. (mehr …)

Bin aus der Zeit gefallen
diesen Sommer.
 
Grüble,
was zu tun ist,
ehe es zu spät ist.
Ich habe einen groẞen Luxus:
Vier Heimatländer.
 
(Ein fünftes,
das Land,
in dem ich geboren wurde,
verschwand
vor einem halben Leben.)
 
An das gröẞte von ihnen habe ich jeden Glauben verloren.
 
Das kleinste kämpft wie ein Löwe
um sein Überleben
 
und
das Überleben der Werte,
die wir in den beiden anderen gerade leichtfertig
verspielen.
 
Aber sonst ist es ein wunderbarer Sommer.

leer
seelenlos
kraftlos

meine liebe in berlin
13. Shvat 5773 / 24. Januar 2013

leer

schwer
zu füllen
mich

nicht weiss es
ich

konfus
wüst
leer

nicht mal zum schreiben taugt es mehr

8. Januar 2012 / 27. Tevet 5773